Overall developments in China

Chinas neue Automarke und Modell für die interkulturelle Zusammenarbeit.
Chinas neue Automarke und Modell für die interkulturelle Zusammenarbeit. In: FAZ

Kennen Sie Chinas Automarke Qoros? Ist dies ein neuer erfolgversprechender Prototyp im interkulturellen Management mit China ? (03/13) Eine neue Marke und ein einzigartiges europäisch-chinesisches Entwicklungskonzept für die erste Limousine in der kompakten Mittelklasse für 20.000€ .

 

„Die Frage, ob die automobile Welt auf eine neue Marke aus China wartet, werde der Markt beantworten (…). Die Qoros-Manager meinen festgestellt zu haben, dass chinesische Kunden allein aus Nationalstolz lieber heute als morgen Autos aus heimischer Produktion kauften, wenn sie denn die schlicht-funktionelle Ausstrahlung deutscher Premiumfahrzeuge besitzen, deren Qualität mitbringen und mit vergleichbarer Sicherheitsausstattung aufwarten. Demonstrierten sie darüber hinaus noch eine ökologische Ausrichtung, sei der Erfolg von Qoros gesichert, will ein großer Autohändler in Schanghai wissen.“

 

Dieser neuartige Ansatz ist meines Erachtens vielversprechend: Nicht nur kombiniert er die Stärken aus beiden Kulturkreisen – Technologiekompetenz und Markenimage (Made in Germany) mit dem Streben nach eigenen Marken und lokaler Fertigung (Made in China), sondern zeigt obendrein ein nachahmenswertes Modell für die interkulturelle Zusammenarbeit auf. 

 

Im Mittelpunkt stehen nämlich die Konsumentenbedürfnisse der potentiellen Autokäufer in China, für die dieser neuartige Prototyp gebaut wird.  Connectivity im Infotainmentsystem zielt vor allem auf die kaufkräftige Generation Y. Es gilt eine Hürde zu überwinden: das unter Verbrauchern ebenfalls vorherrschende Misstrauen vor einer minderen Qualität in China hergestellter Produkte.

 

Da die Fahrzeuge deutschen Standards entsprechen sollen, dürfte jedoch auch in Europa ein Markt in dem Preissegment vorhanden sein.  Denn für die Generation Y und andere Zielgruppen hier könnte das Produkt attraktiv sein, auch wenn die Trends in eine andere Richtung weisen, denn Sharingmodelle werden vor Besitz bevorzugt und beeinflussen die Haltung zur Mobilität. Mehr erfahren Sie im Link.

 

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/automarke-qoros-chinesische-ambitionen-und-deutsche-vorbilder-12083861.html

 

Download
Dit und Dat zum Schlangenjahr (02/13)
Wissenswertes zum chinesischen Frühlingsfest
Schlangenjahr_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.6 KB
Download
China Pollution Overview (10/2011)
Over the past few years, growing environmental pressure in China has forced the country to finally look into such issues as people residing near heavy industrial clusters continue to suffer from air, water and soil contamination.
At the ninth “Science and Technological Week” held by the Guangdong Provincial Association for Science and Technology earlier this month, Wang Xiwen, an expert from the Chinese Academy of Engineering, gave a lecture about the seriousness of food security in China.
According to Wang, heavy metal pollution is currently endangering some 300 million acres of farmland across China, equal to roughly one-sixth of all cropland in the country. Only 11 percent of farmland in Guangdong Province is considered to be free from contamination... For further reading please downoad full article
Pollution Concerns China October 2011.pd
Adobe Acrobat Dokument 48.2 KB

China Outbound

China was top investor in Germany last year 03/2012

FRANKFURT — China was the top foreign investor in Germany in 2011, ahead of the United States, Switzerland and France, the government development agency Germany Trade & Invest said on Thursday. China invested in 158 projects, while the US invested in 110, Switzerland in 91 and France in 53, GTAI said in a statement. Nevertheless, Europe accounted for around half of total foreign investment in Germany, the agency added.One in five investment projects -- the majority of which involved the setting up of new sites in Germany -- was in the mechanical engineering or automotive sectors and 13 percent were in new technologies, while renewable energy accounted for around six percent of projects.Earlier this week, Chinese automotive supplier Heibei Lingyun Industrial Group Corporation agreed to buy Kiekert, a German maker of latch systems for cars.And in January, Chinese construction equipment giant Sany Heavy Industry acquired Putzmeister, a German family-owned engineering firm, in what was described as one of the biggest deals in the so-called "Mittelstand" sector that makes up the backbone of the German economy.

Download
Chinese Investment in Europe to surge (Oct 26, 2011)
In the wake of a handful of high-profile Chinese investments in companies like Volvo and a constant barrage of headlines declaring China’s economic rise, some Europeans might have the impression they are already being bought up by Beijing.
This impression is reinforced by a proposal that would see China give a small chunk of its $3,200 billion foreign exchange reserves to the International Monetary Fund to bail out European banks or backstop sovereign debt in the eurozone.
Chinese+Investment+in+Europe+to+surge+Oc
Adobe Acrobat Dokument 36.4 KB